6/24/17

Die Eldrid sind alt. Sehr, sehr alt. Ihre Wissensarchive sind die ältesten im Universum. Sie sind darauf bedacht, die natürliche Ordnung der Dinge zu begreifen, katalogisieren und zu bewahren. Es wäre ihnen daher am liebsten, man würde sie in Ruhe lassen, damit sie ungestört ihre auf Beobachtung basierenden Forschungen durchführen können. Aber als die Varelsi oder Jenneriten damit begannen, die Gesetze der Raumzeit zu beugen, waren die Eldrid alles andere als friedfertig.

Wer sind die Eldrid?

Die Eldrid bestehen aus mehreren Kulturen und Spezies, die einst über zahlreiche Welten verstreut waren. Auch wenn die Zeiten ihrer Gründung hunderte von Jahrtausenden zurückreichen, sind sich die Gelehrten einig, dass die Spezies der uralten Aztanti den Samen dafür bildeten, was schließlich zu den Eldrid wurde.

Die Spezies der Eldrid, die Aelfrin, die Ekkuni-Zwerge und andere empfindsame Organismen haben alle eine einzigartige Verbindung zur Natur. Die auf Ekkunar heimischen, stämmigen und sturen Ekkuni-Zwerge hausen vornehmlich in den riesigen unterirdischen Tunneln von Ekkunar. Sie sind bei den Eldrid hoch angesehen für ihr ihnen angeborenes Verständnis der Botanik und Geologie.

Es ist noch nicht lange her, dass die hochgewachsenen, agilen Aelfrin gezwungen waren, sich massenweise auf Ekkunar anzusiedeln, nachdem ihre Heimatwelt Eshteni verdunkelt wurde. Die Aelfrin, die Jahrtausende alt werden können, sind leidenschaftliche Verfechter der natürlichen Ordnung des Universums und sie bilden die Kernspezies der Eldrid.

Eldrid-Werte

Die Eldrid schätzen das natürliche Universum und bringen eine Menge Zeit – und Ressourcen – auf, um alles, auf das sie stoßen, zu beobachten, bewahren und zu katalogisieren. Die Eldrid sind in das gesamte Universum ausgeströmt, aber der Sitz ihrer Macht ist der Planet Codex, der immense Datenschätze beherbergt – eine planetenumspannende Sammlung all ihres Wissens aus dem Universum, eingebettet in die DNA-Strukturen der riesigen Eliim-Bäume des Planeten.

Fest entschlossen, Wissen um jeden Preis zu sammeln, stellen sie zahlreiche Forschungs- und Hilfsteams ein, um andere Zivilisationen dabei zu unterstützen. Sollten sich Zivilisationen gegen dieses Begehren der Eldrid stellen, scheuen sie nicht davor zurück, ihren militantesten Arm, den Orden der Wachsamen, einzusetzen, der dann vor Ort den Kampf direkt zu den sich Sträubenden bringt.

Erhalt der natürlichen Ordnung

Die Eldrid werden oft für friedliebende Naturfreaks gehalten, aber das ist weitgehend falsch. Für die Eldrid ist jeder Stern, jeder Planet, jedes lebende Wesen, jedes Atom und jeder einzelne Lichtstrahl Ausdruck einer großen kosmischen Maschine, und der Sinn des Lebens besteht darin, diese Maschine zu verstehen und am Laufen zu halten. Eine wichtige Unterscheidung liegt darin, dass Ehrfurcht vor der Natur nicht gleich Ehrfurcht vor dem Leben ist, sondern die Ehrfurcht vor dem Kosmos selbst: die natürliche Ordnung des physischen Universums.

Die Eldrid sind hauptsächlich mit dem Erhalt der natürlichen Ordnung des Universums beschäftigt – der Geburt und dem Tod von Sternen, dem wahrscheinlichen Aufstreben des Lebens und der Komplexität, und ja, sogar der Entropie. Sie stellen sich erbittert gegen alles, was diese Ordnung stören könnte, bis hin zu und einschließlich den Bemühungen der anderen Fraktionen, Solus zu retten (oder zu zerstören). Die Eldrid verachten jedes Wesen, das die Kernregeln und Gesetze des Universums beeinträchtigt oder stört. Die Varelsi sind in vielerlei Hinsicht die Verkörperung dessen, was die Eldrid hassen, und die Eldrid führen seit Tausenden von Jahren Krieg gegen die dunklen, geheimnisvollen Kreaturen.

Eldrid-Battleborn

  • Thorn
  • Boldur
  • Miko
  • Melka
  • Kommt wieder für weitere Informationen, denn ein Eldrid-Battleborn wurde noch nicht bekannt gegeben!

Zugehörige Postings