Die Friedenshüter: Verteidiger des Universums

7/10/17

Nächstes Posting // Die TV-reife Story von Battleborn

7/10/17

Jemand muss den Mächten des Chaos Einhalt gebieten. Jemand muss die Stellung gegen die Varelsi halten. Jemand muss den letzten Stern des Universums verteidigen! Wer dazu bereit ist, schließt sich den Vereinigten Friedenshüter-Republiken an.

 

Die Vereinten Galaktische Nationen

Die Vereinigten Friedenshüter-Republiken sind eine Koalition aus weltraumreisenden Zivilisationen, die eine Sache vereint: der Kampf gegen die Varelsi. Die Friedenshüter, entstanden aus den Überlebenden der intergalaktischen demokratischen Gesellschaften, nehmen es auf sich, alle empfindungsfähigen Wesen zu beschützen, die sich nicht selbst verteidigen können.

Nach dem Aufstieg der Varelsi und der Verdunkelung der Sterne nahmen die Friedenshüter mit einer wachsenden Flotte von  Schiffen ein Nomadenleben auf. Seither haben sich die VFR darauf konzentriert, ihre Ränge mit Zivilisten und Flüchtlingen aufzustocken, die sie von ihren Heimatwelten kurz vor deren totaler Zerstörung aufsammelten.

 

 

Die Abspaltung des LLC

Als sich der Kampf ums Überleben ins Solus-System verlagerte, versuchten die VFR zuerst, eine Kolonie auf Ekkunar – der Heimatwelt der Eldrid – zu gründen. Die Eldrid wollten weder Teil der VFR sein, noch wollten sie, dass diese eine Basis auf ihrem Planeten aufbauen. Dies löste einen planetenweiten Widerstand aus, der die Friedenshüter vom Planeten vertrieb und einen Keil zwischen den militärischen und industriellen Teil der VFR trieb. Als Folge des Eldrid-Widerstand spaltete sich die Händlerkaste von den VFR ab und gründete das Last Light Consortium (LLC). 

Das LLC sah die Dinge so: "Wo bleibt der Profit bei der Verteidigung aller empfindungsfähigen Spezies, wenn wir unsere Drohnen nicht an alle verkaufen können, die es noch im Universum gibt?"

Angesichts der wenigen Optionen ließen sich die VFR schließlich auf Bliss, dem Mond des Gasriesen Nylo nieder, des größten Himmelskörpers im Orbit um Solus. Bliss ist eine gewaltsame, gefrorene und unwirtliche Welt, aber wen kümmert das? Man bekommt dort wenigstens ein bisschen Sonne ab und die Luft ist einigermaßen atembar.

 

Kampfbereit

Die Friedenshüter sind vielseitig, gut ausgebildet und kampfbereit. Im Grunde sind die Friedenshüter eine überraschend vielfältige Gruppe aus Charakteren. Was als zusammengewürfelte Flotte aus Überlebenden begann, hat sich zu einer kampfgestählten militärischen Flotte gewandelt. Trotz ihrer immens unterschiedlichen Hintergründe sind die Friedenshüter vereint durch ein überwältigendes Ehrgefühl und eine Mission, die es zu erfüllen gilt.

Ein weiterer Vorteil der Friedenshüter-Ausbildung ist, dass sie für so ziemlich jede Situation gewappnet sind. Sie sind zwar vielleicht nicht die Stärksten und haben keine natürlichen Heilungskräfte, aber sie sind auf dem Schlachtfeld unglaublich ausgewogen.

Als militärischer Arm der VFR sind die Friedenshüter mit den neuesten und mächtigsten konventionellen Waffen ausgerüstet, die je gebaut wurden. Frontkämpfer, Kugeln spritzende Minigunner, Schrotflinten-Schützen für kurze Distanz, Luftunterstützung – sie glauben fest daran, dass eine Kombination aus Kanonen, Granaten und Eingeweiden den Tag zum Guten wendet.

 

Battleborn-Friedenshüter

 

Zugehörige Postings